Jakobs-Kreuzkraut: News: Jakobskreuzkraut

Jakobskreuzkraut biologisch bekämpfen Seit den 90er Jahren prägt das Jakobskreuzkraut im Juli mit seinen leuchtend gelben Blüten brach liegende Flächen und extensiv genutzte Weiden. Landwirte und Imker empören sich über das giftige Kraut. Eine biologische Bekämpfung durch den  Blutbär ist erfolgsversprechend.  (c) proplanta 08.07.2017

Jakobskreuzkraut biologisch bekämpfen »


Süsel - Mit Schmetterlings-Raupen wollen Wissenschaftler das Jakobskreuzkraut (JKK) bekämpfen.  weiter »
Belasteter Honig? (c) proplanta 03.11.2016

Honig aus Schleswig-Holstein stark durch Jakobs-Kreuzkraut belastet »


Kiel - Sommerhonige aus Schleswig-Holstein sind in diesem Jahr deutlich mehr mit Giftstoffen belastet.  weiter »
Giftiges Jakobskreuzkraut (c) proplanta 14.07.2016

Workshop für Kreuzkraut-Experten »


Ansbach - Das Jakobs-Kreuzkraut und fast alle anderen Kreuzkrautarten sind heimische Pflanzen, die Giftstoffe, sogenannte Pyrrolizidin-Alkaloide, enthalten.  weiter »
Jakobskreuzkaut - Foto Aktuell fallen besonders an den Straßenrändern die gelben Blüten des giftigen Frühlingskreuzkrauts auf. Ein markantes Merkmal ist die starke weiße Behaarung der Blätter, die jedoch im Laufe der Pflanzenentwicklung abnehmen kann. (c) proplanta 24.05.2016

Pflanzenschutzdienst warnt vor Jakobskreuzkaut »


Frankfurt (Oder) - Aktuell fallen auf Wiesen und Weiden das Jakobskreuzkraut (JKK), eine heimische Pflanze, auf, informiert der Pflanzenschutzdienst des Landesamts für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF).  weiter »
Jakobs-Kreuzkraut giftig Weil früher intensiv genutztes Grünland aufgegeben oder individuell extensiv bewirtschaftet wurde, ohne die Pflanze zu entfernen, hat  das Jakobskreuzkraut wieder blühen und sich vermehren können. (c) proplanta 19.04.2016

Blütezeit für Giftpflanzen: Warnung vor Jakobskreuzkraut »


Schwerin - Im Juni beginnt die Blüte des Jakobskreuzkrauts. „Zwar handelt es sich dabei um ein heimisches Gewächs, das obendrein auch noch recht schön anzusehen ist, aber die Pflanze ist ebenso giftig“, warnt Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz.  weiter »
Imkern trotz JKK (c) proplanta 28.07.2015

Honig-Überprüfung auf Jakobs-Kreuzkraut in Schleswig-Holstein kostenlos »


Molfsee - Die Stiftung Naturschutz bietet Imkern in Schleswig-Holstein die kostenlose Überprüfung ihres Honigs auf giftige Inhaltsstoffe an.  weiter »
Jakobskreuzkraut Vorkommen Der baden-württembergische Bauernverband (LBV) hat eine bessere Bekämpfung des Jakobskreuzkrauts gefordert. Die Straßenverwaltung solle regelmäßig vor der Blüte der Giftpflanze betroffene Flächen mähen, sagte LBV-Vizepräsident Gerhard Glaser heute in Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen). Vor allem solle verhindert werden, dass die Samen der Pflanzen durch den Wind verbreitet und immer mehr Futterflächen mit dem Kraut durchsetzt werden, sagte die Landestierschutzbeauftragte Cornelie Jäger. Die gelb blühende Pflanze ist laut LBV vor allem gefährlich für Weidetiere. Kleinere Mengen könnten langfristig durch Anreicherung in der Leber tödlich wirken. Im frischen Zustand meiden die Tiere das Jakobskreuzkraut meist wegen seines unangenehmen Geruchs. Im Heu ist dieser allerdings kaum wahrnehmbar. (c) proplanta 29.06.2015

Giftiges Jakobskreuzkraut auf dem Vormarsch »


Stuttgart - Lieblich sieht die an vielen Straßenrändern gelb blühende Pflanze aus. Auf Weiden oder im Futter kann das Jakobskreuzkraut für Rinder oder Pferde allerdings tödlich sein.  weiter »
Jakobs-Kreuzkraut - Senecio jacobaea Das Jakobs-Kreuzkraut breitet sich zunehmend aus. (c) proplanta 28.06.2015

Jakobs-Kreuzkraut: Bedeutung, Verbreitung und Bekämpfung »


Stuttgart - Das Jakobs-Kreuzkraut (Senecio jacobaea L.) wird umgangssprachlich auch als Jakobskraut, Jakobs-Greiskraut, Spinnkraut und Herrgottsnagel bezeichnet. Der volkstümliche Name bezieht sich auf die Blütezeit um den St. Jakobstag (25. Juli), der in alten Bauernkalendern als Beginn der Mahd einschüriger Wiesen galt.  weiter »
Mittel gegen Jakobskreuzkraut Das Jakobskreuzkraut sorgt alljährlich in den Sommermonaten für Schlagzeilen. (c) proplanta 26.06.2015

Jakobskreuzkraut: Tipps zur Bekämpfung »


Kiel - Im Zuge seines umfassenden Programms zum Umgang mit Jakobskreuzkraut hat das Landwirtschaftsministerium einen Leitfaden für Tierhalter und Tierhalterinnen zum Umgang mit Jakobskreuzkraut herausgegeben.  weiter »
Jakobs-Kreuzkraut (c) proplanta 17.06.2015

Jakobs-Kreuzkraut biologisch bekämpfen »


Pönitz - Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein will die Gefahren durch das Jakobs-Kreuzkraut eindämmen.  weiter »
Jakobskreuzkraut Verbreitung Jakobskreuzkraut  (Senecio jacobaea) (c) proplanta 11.06.2014

Ausbreitung des giftigen Jakobskreuzkrauts stoppen! »


Kiel - Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck hat Bewirtschafter, Eigentümer und Pächter von Flächen aufgefordert, die Ausbreitung des Jakobskreuzkrautes so weit als möglich zu behindern.  weiter »
Giftiges Jakobskreuzkraut (c) proplanta 19.04.2014

Jakobskreuzkraut nicht aus den Augen verlieren »


Hannover - Bei Pferde- und Rinderhaltern hat sich das gelb blühende Jakobskreuzkraut, auch bekannt als Jakobs-Greiskraut, in den vergangenen Jahren unbeliebt gemacht.  weiter »
Jakobskreuzkraut (c) proplanta 16.05.2012

Mecklenburg-Vorpommern warnt vor Jakobs-Kreuzkraut »


Rostock - Das giftige Jakobs-Kreuzkraut breitet sich in Mecklenburg-Vorpommern nach Behördenangaben immer weiter aus.  weiter »
Giftiges Jakobskreuzkraut (c) proplanta 07.08.2011

Jakobskreuzkraut: Giftpflanze für Pferde und Wiederkäuer »


Münster - Das Jakobskreuzkraut, botanisch Senecio jacobaea, eine gelb blühende Giftpflanze, hat sich in den vergangenen Jahren in Deutschland stark verbreitet.  weiter »
Jakobskreuzkraut Jakobskreuzkraut (c) proplanta 15.05.2011

Giftpflanze gefährlich für Weidetiere »


Bad Kreuznach - Die Problematik des giftigen Jakobskreuzkrauts wird auch 2011 die Rinder- und Pferdehalter in Rheinland-Pfallz beschäftigen.  weiter »
Jakobskreuzkraut (c) proplanta 14.05.2011

Broschüre zum Jakobskreuzkraut »


Münster - Das Jakobskreuzkraut, botanisch Senecio jacobaea, eine gelb blühende Giftpflanze, hat sich in den vergangenen Jahren in Deutschland stark verbreitet.  weiter »
Jakobs-Kreuzkraut 12.08.2010

Neue Broschüre zum Jakobskreuzkraut »


Bonn - Das Jakobskreuzkraut, botanisch Senecio jacobaea, eine gelb blühende Giftpflanze, hat sich in den vergangenen Jahren in Deutschland stark verbreitet.  weiter »
Jakobs-Kreuzkraut 01.08.2010

Gefahr für Rinder und Pferde: Auf Jakobs-Kreuzkraut achten! »


Bonn - Im Juli hat das gelb blühende Jakobs-Kreuzkraut seine Hauptblütezeit.  weiter »
Erkennung und Bekämpfungsmöglichkeiten von Jakobskreuzkraut im Grünland  17.02.2010

Erkennung und Bekämpfungsmöglichkeiten von Jakobskreuzkraut im Grünland »


Karlsruhe - Berichte über das zunehmende Vorkommen und die Ausbreitung von Jakobs-Kreuzkraut (Senecio jacobaea) und mögliche Vergiftungen beim Weidevieh häufen sich.  weiter »
Gefahr für Weidetiere (c) proplanta 05.09.2009

Gefahr für Weidetiere: Giftige Wildpflanzen-Arten »


Oldenburg - Tierhalter, die Weiden und Wiesen extensiv bewirtschaften, sollten auf wild wachsende Pflanzen-Arten in ihrem Grünland achten, denn sonst kann sich der Blumentraum zu einem Alptraum für Weidetiere entwickeln:  weiter »
Jakobs-Kreuzkraut (c) proplanta 21.05.2009

Das Kreuz mit dem Jakobskreuzkraut »


Bad Hersfeld - Seit einigen Jahren wird auf Bracheflächen, an Straßen- und Wegrändern, Bahndämmen sowie auf schlecht gepflegten Weiden und Koppeln die zunehmende Verbreitung der gelb blühenden margaritenähnlichen Pflanze mit raukenartigen Blättern beobachtet.  weiter »
Giftiges Jakobskreuzkraut Jakobskreuzkraut (c) proplanta 16.05.2009

Giftiges Jakobskreuzkraut wieder Gefahr für Weidetiere »


Mainz - Die Problematik des giftigen Jakobskreuzkraut und dessen Bekämpfung, schon 2008 ein bedeutendes Thema bei Pferde- und anderen Weidetierhaltern, wird 2009 sicherlich nicht geringer, sondern eher größer.  weiter »
Jakobskreuzkraut Jakobs-Kreuzkraut (c) proplanta 02.09.2008

Jakobskreuzkraut: Kammer und Umweltministerium setzen auf Information »


Bad Kreuznach - Dass das Jakobskreuzkraut (JKK) neben anderen Giftpflanzen immer wieder für tödliche Vergiftungen bei Weidetieren verantwortlich ist, wird vom rheinland-pfälzischen Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz eingeräumt.  weiter »
Jakobs-Kreuzkraut - Steckbrief Jakobs-Kreuzkraut (c) proplanta 12.08.2008

Wissenswertes zum Jakobs-Kreuzkraut »


Hohenheim - Das giftige Jakobs-Kreuzkraut bereitet durch sein massenhaftes Auftreten vielerorts Probleme.  weiter »
Jakobs-Kreuzkraut <i>Senecio jacobea</i> (c) proplanta 08.08.2008

Jakobs-Kreuzkraut - eine Gefahr für die Gesundheit von Pferden und Rindern »


Freising - Die ansprechende Optik von jetzt im Sommer gelb blühenden Wiesen und Weiden darf nicht über das vorhandene hohe Vergiftungsrisiko hinwegtäuschen, wenn es sich bei der gelben Blütenpracht um Jakobs-Kreuzkraut (bot.: Senecio jacobea), auch Jakobs-Kreiskraut genannt, handelt.  weiter »
Jakobs-Kreuzkraut: (c) proplanta 05.08.2008

Jakobs-Kreuzkraut: Wenn sich Gift im Heu versteckt »


Bad Kreuznach - Trotz eindringlicher Warnungen ist es im laufenden Jahr auch in Rheinland-Pfalz zu einer erheblichen Verbreitung des giftigen Jakobs-Kreuzkrautes (Senecio jacobaea, JKK) gekommen.  weiter »
Jakobskreuzkraut (c) proplanta 18.07.2008

Landwirte warnen vor giftigem Jakobskreuzkraut »


Hannover - Die gelben Blüten des Jakobskreuzkrautes leuchten derzeit von vielen Grabenrändern, extensiv genutzten Grünlandflächen und weniger gepflegten Weiden.  weiter »
Jakobskreuzkraut Jakobskreuzkraut (c) proplanta 15.05.2008

Giftiges Jakobs-Kreuzkraut breitet sich weiter aus »


Münster - In diesem Jahr konnte sich das Jakobs-Kreuzkraut (Senecio jacobaea), bisher sehr gut entwickeln. Besonders auf wenig genutzten Weiden, Brachflächen, Wegrändern und Böschungen breitet sich diese zweijährige Giftpflanze weiter aus, meldet die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.  weiter »

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2018. Alle Rechte vorbehalten.